DR. ULRICH WERTH

 

 Neurologe und Psychiater

 

Seit über 18 Jahren behandelt der Neurologe und Psychiater Dr. med. Ulrich Werth seine Patienten mit der Ewigen‐Nadel‐Therapie, einer von ihm leidenschaftlich betriebenen Weiterentwicklung der modernen Ohr‐Akupunktur nach Paul Nogier (1956). Der Ansatzpunkt bei der Werth‐Therapie ist das Ohr, das über vielfältige Nerven‐ und Energiebahnen mit dem Gehirn und dem gesamten Körper verbunden ist. Die dauerhafte Implantation der winzigen Titanspitzen in die Ohrmuschel erfolgt ambulant und unter lokaler Betäubung.

Durch die von ihm entwickelten Titan‐Mikroimplantate werden

- die Energieblockaden im Körper beseitigt,

- die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert,

- die Regeneration und Neubildung von Nervenzellen und Neuroverbindungen

stimuliert

-  sowie das Wachstum von Körpergewebe wie z. B. Knorpel durch Stammzellbildung angeregt.

Die Wirksamkeit dieser Methode wurde bereits 2009 bei Parkinson in einer Studie der Universitäten Tübingen und Bochum wissenschaftlich nachgewiesen. Diese Studie bewies die Einsparung von hochgerechnet 1 Mio. Euro an Medikamentenkosten pro behandeltem Parkinson‐Patient und damit die Wirksamkeit der Ewigen‐Nadel‐Therapie.

Nachdem er 18 Jahre Parkinson behandelt hat, ist seit 2014 die Behandlung der Alzheimer‐Erkrankung in den Vordergrund getreten. Durch seine Methode kann Alzheimer teils schon nach Stunden rückläufig gemacht werden.

Telefon: +49 431 647 50 53 (DE) E‐Mail: kontakt@dr‐ulrich‐werth.de Web: www.dr‐ulrich‐werth.de

 

>